Fragen von Roe Rainrunner

Es geht wieder einmal über den beliebten Running Gag „Mein liebster Award“. Keine Angst, heute wird niemand von mir nominiert außer es treten Freiwillige vor, die noch nie dran waren oder Lust auf ein paar seltsame Fragen von mir haben.

Warum mache ich denn mit? Mir geht es gar nicht darum irgendeinen Award zu gewinnen (ich kenne kein der ihn schon mal gewonnen hat), sondern darum sich besser kennen zu lernen. Da sich viele Blogger sehr künstlerisch oder in ihrer Phantasie ergehen, ist es eine prima Methode um etwas Licht in das Dunkel mancher Privatsphäre zu bringen. Deshalb beantworte ich alle Fragen immer so ehrlich wie es nur geht. Hier sind also die 11 Fragen von Roe Rainrunner an mich und meine Antworten – Ich wünsche euch einen kuscheligen Sonntag 🙂

1. Wie kamst du auf die Idee, einen Blog zu starten?

Nie, es waren immer Freunde die mir gesagt haben ich sollte so etwas machen und wenn ich dann ja gesagt hatte, lies ich die Sache wieder an mir vorbei ziehen, bis mir die besonderen „Freunde“ den Blog eingerichtet haben, etwas Arbeit investierten, damit ich dann ein schlechtes Gewissen bekomme und doch endlich was damit mache – hat funktioniert ihr Schurken 😉
2. Was möchtest du mit deinem Blog erreichen?

Eigentlich nix, deshalb bin ich immer so erstaunt, dass es doch so viele gute Blogger gibt die sich für meinen interessieren und so schöne Kommentare hinterlassen. Inzwischen benutze ich aber dieses Forum um etwas auf meine künstlerischen Umtriebigkeiten aufmerksam zu machen 🙂
3. Welcher Blogbeitrag ist dein Lieblingsartikel und warum?

Schwer zu sagen, ich stehe natürlich auf köstliche Rezepte und werde nie müde mir diese anzusehen, aber die besten Beiträge sind für mich zauberhafte Geschichten, Gedichte, soziale und humanitäre Beiträge und feine Beobachtungen von Menschen. Hier eine kleine Auswahl guter Blogger: Sylvia Kling, Teil2EinfachesLeben, Ruhrköpfe, MeinveganesKochbuch und viele weitere tolle Blogs die ihr bei mir finden könnt!
4. Wenn du für einen Tag König der Welt sein könntest, was würdest du ändern?

Ich würde alle Waffen abschaffen, wenn ich nur eine Sache ändern dürfte. Falls mir mehr Zeit bleibt, den Hunger der Welt stillen und jedem den Zugang zu Bildung ermöglichen, denn nur diese Sachen machen uns Menschen gleich.
5. Was ist besser: Ein Film, über den man lachen kann oder ein Film, bei dem man weinen muss?

Ich bevorzuge natürlich Lachen, aber wenn ein Film Emotionen auslöst ist er gut und sehenswert.
6. Buch oder eBook?

Ich lese nur Bücher, wenn ich die Zeit habe und das aus mehreren Gründen. Es geht nichts über den Geruch eines neuen Buches, ich sitze schon genug vor einem Bildschirm, ich stöbere gerne in Buchhandlungen nach Sachen die sich in keinem Online Ranking wiederfinden und es wird mir zu viel Schindluder mit eBooks betrieben.
7. Dein Lieblingsessen an einem heißen Sommertag?

Grüner Spargel mit Balsamico-Erdbeeren – yummy!Grüner Spargel mit Balsamico Erdbeeren
8. Dein Lieblingsessen an einem kalten Wintertag?

Ragout Fin in eigenen Pasteten (nach einer Idee von Teil2EinfachesLeben)

Ragout Fin zoom
9. Wenn du im Supermarkt einkaufst, zu welchem Regal läufst du als erstes?

Immer Obst und Gemüse, um nach neuen guten Sachen Ausschau zu halten, die zur Saison passen und die mich zu neuen Rezepten inspirieren 🙂
10. Würdest du dir lieber einen Arm oder ein Bein brechen?

Den Arm nicht (hatte ich schon), denn dann ist mein ganzes Leben schwierig. Mit einem gebrochenen Bein würde sich mein Alltag nur wenig unterscheiden, weil man ja auch mit Gips laufen kann ;-), außerdem fällt einem nicht beim Schlafen das Bein auf den Kopf 😀
11. Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?

Das ist zum Glück nicht wetterabhängig, da ich einen guten Landregen ebenso schätze wie einen kräftigen Schneeschauer 😉 Perfekt werden meine Tageserlebnisse durch die Familie, einen guten Plan und die Durchsetzung des Selbigen. Meist hat das mit Schreiben, Kochen, Fotografieren oder Zeichnen zu tun 😀

Ich hoffe die Antworten waren interessant genug – danke und bleibt alle lecker 🙂

Advertisements

23 Gedanken zu “Fragen von Roe Rainrunner

  1. Lieber Arno,
    in vielen Deinen Antworten finde ich mich wieder (außer in Deiner Liebe zum Kochen, denn das liegt mir eher weniger, wenn ich es auch kann – wenn ich WILL 😉 ).
    Du wirst mir als Mensch immer sympathischer (blöd: als was auch sonst …:-) ).
    Vielen herzlichen Dank auch für den Pingback zu meinem Blog, was mich sehr freut und mich ehrt.

    Herzliche Grüße
    Sylvia

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Sylvia, als Mensch ist schon okay, bedenke ich die große Konkurenz von liebgewonnen Wuffis und Maunzern, bin ich doch gar nicht so schlecht davon gekommen. Immerhin mögen mich auch Tiere sofort, vielleicht weil ich ihnen Deine Gedichte vorlesen lasse 😉 (Endlich weiß ich auch wie Pingback funktioniert, hatte ja keine Ahnung 😀 )

      Gefällt 1 Person

  2. Ach, Arno du ❤
    Du hast mich ja verlinkt 🙂 Vielen lieben Dank. Ich bin ganz positiv irritiert…Wie schön, dass du die Fragen des Geister Awards beantwortet hast und wie passend, wo doch heute Nacht die Oscars verliehen werden. Danke also, für die kleine Einstimmung 😉
    Ich mag dich wirklich sehr und freue mich, Sushi portioniert, Neues über dich zu erfahren und wenn es nur ist, dass du dir einmal den Arm gebrochen hast oder, dass du den Geruch eines guten Buches mindestens genau so schätzen weißt, wie grünen Spargel mit Balsamico Erdbeeren ❤
    Schönen Abend und Lieben Gruß 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. War die reine Freude liebe Rohva, wenn ich jetzt noch kapiere warum ich keine Nachrichten über Deinen veganen Blog erhalte (dachte ich hätte ihn abonniert) bin ich richtig glücklich, denn ich möchte einige Rezepte rebloggen, so einmal die Woche, wenn es Dir nix ausmacht. Ich wünsche uns eine schöne lange Oscar-Nacht 🙂 ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Oh. Ich fürchte das ist meine Schuld. Ich hatte nach Beginn des Blogs die Adresse nochmal geändert. Wahrscheinlich liegt es daran. Ich wusste nicht, dass sich das irgendwie auf die Abonnenten auswirkt.
        Nee, mir macht das nix. Ich werde sicher auch häufig etwas von dir rebloggen. Deine Rezepte sind durchweg toll und sehen fantastisch aus.
        Ich wünsche uns, dass wir nicht einschlafen. Ich schlafe nämlich jedes Jahr ein 😀

        Gefällt 1 Person

    1. Verstehe ich total Corinna, aber ich kann dich trösten. Manchmal ist es viel schlimmer mit dem kleinen Zeh an der Türkannte hängen zu bleiben, als sich etwas zu brechen, außer das Gewebe wird verletzt, sonst spürt man den Bruch kaum 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s