Bei Allahs zuhause.

Freiheit entseht aus Humor, Lachen oder Zufriedenheit, nie aus Angst, Hetze und Gewalt. Dasselbe könnte man auch über unsere „christlichen Traditionen“ schreiben.

Zur Lage...

hqdefault

Allah sitzt in seinem Ohrensessel und ist unzufrieden. Er reibt sich die Augen und merkt, dass er sehr müde ist. Der Cognac, das üppige Mittagessen und der Wein dazu fordern ihren Tribut. Zudem ist er sehr unzufrieden ja eigentlich schon wütend, obwohl das sonst nicht seine Art ist. Wütend über die hirnlosen Idioten, die seinen Namen missbrauchen und unmenschliche Taten verüben. Er fühlt sich verkauft und verraten.

Allah weiss noch, wie das eigentlich mal gemeint war. Der Mensch sollte dem Menschen Mensch sein, nicht Wolf und Liebe und Barmherzigkeit sollte das Leben prägen. Nicht steinigen, auspeitschen, enthaupten und in die Luft sprengen. So jedenfalls hatten er und sein Sprecher, die Verbohrten nannte ihn auch Prophet Mohammed sich das damals nicht vorgestellt. Aber all diese gelehrten und Pseudogelehrten, die darin herumdoktorten und ihre Ideen einbringen wollten machten aus den an sich ganz einfachen Grundsätzen einen dicken, unlesbaren Schmöker mit absolut völlig weltfremden und…

Ursprünglichen Post anzeigen 848 weitere Wörter

Advertisements

7 Gedanken zu “Bei Allahs zuhause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s