Fingerübungen aus der Steinzeit

Liebe Freunde des gezeichneten Wortes, heute begehen wir die Zeit als ich zwischen 13 und 23 Jahren alt war. Die älteste Zeichnung habe ich mit Kugelschreiber auf blauem Löschpapier gemacht und erst vor ein paar Monaten hat mir diese alte Schulfreundin das Bild per FB gezeigt. Damals habe ich die Bilder an meine Schwärme verschenkt und anscheinend hat doch das Eine oder Andere die Jahrzehnte überdauert (Ich hätte im Unterricht besser aufgepasst, aber vielleicht war es ja nur Mathe 😉 ). Ihr seht ein paar Freundinnen von mir uns sehr seltene Tuschezeichnungen, eine Kunst, die ich nicht wirklich beherrsche. Auch Auftragsarbeiten und Vorzeichnungen sind dabei, denn eigentlich male ich keine Akte – viel Spaß 🙂

Katzen

Probezeichnung Auftrag 86

Freundin mit 19

Auftrag Vorzeichnung

Freundin 84

Arno 17

Freundin mit 20

Christiane

Advertisements

38 Gedanken zu “Fingerübungen aus der Steinzeit

  1. Schön, sehr schön. Vor Allem das Bild mit dem Licht-Schatten-Kontrast („Ute am Strand“?), bei dem sich das Gesicht fast aus dem Bildschirm erhebt und die bestrahlte Seite in der Helligkeit verschwindet. Die Jugendwerke müssen sich hinter den Spätwerken nicht verstecken. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, damals war ich sogar teilweise besser, weil ich jeden Tag geübt habe. Ute war ein kleines Experiment weil ich das Gesicht nur aus Schatten gezeichnet habe und nicht aus Linien. Heute helfen mir die Linien wieder mich zu orientieren 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s