Liebster Award von Schreibweib

Guten Morgen liebe Sommerfreunde! Es hat mich zutiefst getroffen. Ich wurde von Schreibweib nominiert ein paar Fragen zu beantworten. Alina lebt sogar in Marburg, meiner Heimatstadt und studiert Literatur. Allerdings noch nicht sehr lange, weil sie sich mit dem Satz, „8. Arno von Rosen, der ein fantastischer Autor ist und in der selben Stadt lebt wie ich! (Wie cool ist das denn?)“ um meine Teilnahme bemühte. Ähm …, ja, also, ich bin Autor, den Rest vom Satz streichen wir mal als bedauerlicher Ausrutscher einer Einzelmeinung (okay, es gibt noch ein paar Verrückte mehr, aber nicht in relevanter Anzahl). Klar kann ich einer (Neu) Marburgerin nix abschlagen, wo kämen wir denn hin, wenn wir bereits in jungen Jahren den hoffnungsvollen Nachwuchs vergraulen würden (ja Alina, du bist gemeint). Los gehts 🙂

Ob ich noch Nominierungen durchführe lasse ich erst einmal offen, denn die meisten von Euch haben ja schon wirklich viele Follower, schon einige Awards hinter sich und außerdem müsste ich dann eine Auswahl treffen, was mir wirklich schwer fiele!

  1. Worum geht es in deinem Blog? Wer ist deine Zielgruppe und warum möchtest du genau diese Menschen ansprechen?

Eigentlich habe ich keine Zielgruppe oder mir zumindest noch nie Gedanken darüber gemacht. Das sich so viele tolle Blogger für meinen Krimskrams interessieren wundert mich jeden Tag, aber ick freu mir wie Bolle 😉

  1. Liest du gerne? Welches Genre ist dein Favorit?

Bücher zumindest nicht mehr. Dies hat aber teilweise absurde Gründe. Zum Einen möchte ich in meinen eigenen Büchern keine Ideen fremder Autoren wiederfinden und zum Anderen lese ich dermaßen viele Blogs, dass für Bücher keine Zeit mehr bliebe.

  1. E-Book oder herkömmliches Buch? Warum?

Wenn, dann muss es ein echtes Buch sein, weil einem das beim Einschlafen so schön auf den Kopf fällt ohne kaputt zu gehen 😉

  1. Schreibst du selbst? Wenn ja: Was und wo kann man es lesen?

Bis Ende letzten Jahres habe ich fünf Bücher geschrieben, Drei gibt es bei Amaz … als Druck zu kaufen oder als eBook. Die anderen Lieblinge liegen fertig in der Schublade und warten auf einen Verlag.

  1. Würdest du dich selbst als Künstler/-in bezeichnen?

Solche Bezeichnungen gehen mir schwer über die Lippen, weil ich das selber nicht beurteilen will. Ich schreibe, koche kreativ, zeichne, fotografiere, mache Design und habe Freude daran, den Rest entscheiden andere Menschen.

  1. Wenn dir die ganze Welt für einen kurzen Moment zuhören würde, was würdest du ihr sagen?

Legt alle Waffen weg.

  1. Wenn du in einem Buch/Film deiner Wahl leben könntest, welches/-r wäre es?

Als Hobbit, allerdings mit Kamera, damit ich im Garten fotografieren könnte 😉

  1. Warum? Würdest du in diesem „Universum“ eine wichtige Rolle spielen?

Jeder Mensch der täglich Frieden verbreitet hat eine wichtige Rolle im Universum, natürlich auch Gärtner im Auenland

  1. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum ist es dein Lieblingsbuch?

Herr der Ringe, weil es eine magische Welt ist, wo noch alles passieren kann, auch das Gute.

  1. Gibt es zu deinem Lieblingsbuch eine Verfilmung? Wenn ja: Wie findest du sie?

Man sollte die Verfilmung als Fan gesehen haben, aber wer das Buch auswendig kennt, so wie ich, der würde gerne Peter Jackson in einen Molch verwandelt, natürlich nur temporär 😀

  1. Wenn du maßgeblich an der Verfilmung deines Lieblingsbuches beteiligt wärst, welche Schauspieler würdest du für die Protagonisten einsetzen?

Frodo würde ich von Ryan Gosling spielen lassen, denn der Mann könnte auch einem Bettvorleger Tränen in die Augen treiben 🙂

  1. Wäre Hogwarts deine Schule, in welchem Haus wärst du dann?

Ich habe natürlich alle Bücher gelesen, aber da ich unter Höhenangst leide, wären Spiele auf Besenstielen nichts für mich, also bleibe ich am Bahnhof sitzen und fotografiere oder zeichne die ankommenden Züge aus Hogwarts 😉

So, das wars auch schon und ich hoffe ihr seid alle wach geblieben, Arno … P.S. 11 x 1 sind auch 11, oder 12 😉

Advertisements

20 Gedanken zu “Liebster Award von Schreibweib

  1. Ach sieh mal einer an. 🙂 Vor ein paar Wochen dachte ich noch, dass Ryan Gosling zu unrecht einer ungehyptesten Schauspieler derzeit ist, was wohl daran liegen mag, dass seine Filme vorzugsweise im Spätprogramm von ARD arte und Co. laufen. Ich dachte es, nachdem ich, kurz hintereinander weg, „Blue valentine“ und „Lars und die Frauen“ gesehen hatte. Einfach gut der Mann.
    Arno der Hobbit, der mit Fotokamera am Bahnhof sitzt und ganz in sich versunken ist. Ja. Ich kann das sehen. 😉
    Ich möchte nun wirklich gerne mal eines deiner Werke lesen aber es ist wie du sagst, neben Blog lesen und schreiben bleibt kaum Zeit für andere Lektüren. Doch, wo ein Wille…
    Interessanter Einblick, fantastischer Arno. 😉
    Gruß,
    Rohnifer ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s