Glasmenagerie

Ich habe einen kurzen Blick auf alle von uns geworfen, ebenfalls auf mich selbst. Einige werden sich darin wiederfinden, andere haben schon Konsequenzen gezogen und dem Rest ist es vielleicht sogar egal. Weil mein Beitrag sowieso lang genug ist und mich die Grippe noch von innen anbaggert, leite ich heute einfach mal auf den Artikel weiter. Hier gehts lang …

verzweiflung

Advertisements

37 Gedanken zu “Glasmenagerie

  1. Recht hast du, das ist wirklich beängstigend.
    Die angedrohte Abschaffung des Bargelds würde ein vollständige Überwachung bedeuten, nicht mal mehr das Brötchen vom Bäcker bliebe verborgen 🙄
    Gute Besserung, hör auf mit der Grippe zu flirten 😉

    Gefällt 2 Personen

  2. Lieber Arno, danke für diesen sehr profunden Artikel, du hast so Recht! Und Viele wissen das alles und machen trotzdem mit. In wieweit ich auch mitmache ist mir nicht so ganz klar, ich habe kein I-Phone (überhaupt kein smartphone), ich zahle mit Bargeld, ich habe kein Navi, mache nix über online-banking. Dennoch, ich habe einen PC, nutze WP, twitter und FB, und wie ich an der zunehmenden Werbung in meiner Mailbox unter Spam sehe, bin ich doch zu einem gläsernen Menschen geworden und das behagt mir auch so gar nicht! Wie also weiter, denn manches will ich einfach nicht missen, anderes ist mir wurscht (s.o.)- was schlägst du vor?
    gute Besserungswünsche und Herzengrüsse an dich
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ulli, du machst es so wie ich, keine Karten, kein Smartphon, Barzahlung, kein Navi, keine Bonuskarten, kein Mobiltelephon an während ich Reise, doch zu guter letzt sind wir immer erfassbar, ob durch Google, Ebay, Amazon & Co. denn selbst ob jemand an einem Apple Gerät sitzt oder einem alten PC (meiner ist von Hand gebaut und ohne Firmeninstallation) erkennt die Händlerplattform und passt dementsprechend die Preise an. Natürlich profitiert auch unser Staat davon, denn alleine über die Netzwerke werden jedes tausende Bürger für Beerdigungskosten herangezogen auf denen der Staat sonst sitzen bleiben würde. Bei Erbschaften findet die Onlinesuche allerdings keine Anwendung seitens der Behörden. Merkst du was? Eben.

      Gefällt 3 Personen

  3. Und die, die nun anfangen all diese Daten, die für sich isoliert betrachtet unkritisch sind, zu verknüpfen gibt es auch schon. Neben Geheimdiensten interessiert sich z.B. Facebook sehr für solche Datenpools um ihre Datenbasis ihrer Adressen (die sie verkaufen) zu verfeinern und zu verbessern und damit wertvoller zu machen.

    Wer sagt uns, das Facebook nicht irgendwann dazu übergeht, uns mit unseren eigenen Daten zu erpressen. Das könnte langfristig das bessere Geschäft sein! Ist zwar mafiös, aber lukrativer! 😈

    Es gibt inzwischen schon deutliche Anzeichen, dass Facebook auch Daten über Menschen sammelt, die gar nicht bei Facebook angemeldet sind. Warum wohl? Das ist nach deutschem Recht zwar illegal, aber ohne einen E. Snowden bei Fb wird wohl niemand was dagegen unternehmen. Es fehlen gerichtsfeste Beweise.

    Die Bürgerüberwachung ist schon etabliert, und sie ist nicht bei den nationalen Geheimdiensten angesiedelt, die wenigstens symbolisch durch demokratische Institutionen überwacht werden.
    Die Bürgerüberwachung heißt: kleines weißes f auf blauem Quadrat

    Gefällt 3 Personen

  4. Allerschnellste Besserung, lieber Arno! 🍋🍊🍎🤗
    Timm Thaler verkaufte sein Lächeln und ich meine Privatsphäre!? Ich möchte nicht „modern“ sein!! Wann immer es geht mit Bargeld zu zahlen, wäre ein schneller und direkter Weg zur Änderung und außerdem sämtliche Karten, mit welchen wir so großartig Punkte sammeln können, einfach nicht mehr zu nutzen! ABER, der Mensch ist ja der Meinung, er hätte es verdient belohnt zu werden! Bonus oder Freiheit? Würde ich an Wiedergeburt glauben, so wäre ich gerne ein Vogel…🕊…frei *ich gebe zu, gerne wenigstens mit Schreibmaschine im Gepäck…🙈…sonst könnte ich jetzt hier nicht schreiben!
    Liebe Grüße Gaby *nachdenklich

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Gaby, erst einmal vielen Dank für die Genesungswünsche und natürlich sind die Deutschen schon ein stures Volk, was in dem Fall sogar gut ist, aber wo immer wir als Bürger bockig sind, nimmt man uns so lange die Wahlmöglichkeit, bis nur noch der Teufelshuf übrig ist. So weit wie möglich schirme ich mich ab, weiß aber genau, dass ich eigentlich nicht gewinnen kann, sondern nur Zeit rausschinde. Doch leicht mache ich es bestimmt niemandem freiwillig!

      Gefällt 1 Person

  5. Auch von mir baldige Genesung 🙂

    Gute Zeichnung!

    Wenn man wüsste, was alles angesammelt ist,das wäre schon interessant 😦
    Diese Tage dachte ich – in ähnlich gelagerter Tonart: Was wird man wohl nach meinem Tod von mir sprechen? Da würde man, könnte man es hören, vermutlich nur seinen Kopf schütteln. Selten schnappt man ja so etwas auf – und ist dann meist leicht düpiert.

    Gefällt 1 Person

  6. Yes, yes, wie wahr, wie wahr lieber Arno. Hier in Kanadien wird fast alles, ob Kaugummi oder Teppich, mit der Kreditkarte bezahlt und genauso mache ich es auch und online banking, aber meine Gesundheitskarte habe ich noch nie benutzt in Kanada (seit 16 Jahren). Ich gehoere zu den VUPs, also den very unimportant people, keiner ist an meinem Leben so richtig interessiert, ausser Familie und Freunde und die wissen so gut wie alles ueber mich 🙂 sonnigen Gruss aus Montreal

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s