12 Monate – 1 Motiv II

Neiiiiiiiin, natürlich habe ich das Projekt nicht vergessen und sogar das Foto pünktlich gemacht, aber die Arbeit kam leider dazwischen. Macht nix, jetzt ist das Bild ja online 🙂 Da ich meine Lieblingseiche schon wieder bei Sonnenuntergang fotografiert habe, hänge ich noch ein Bonusbild an 😉 Obwohl ich den Baum das ganze Jahr über sehe, ist mir noch nie aufgefallen, dass sich von Februar bis März an ihrem Aussehen eigentlich nichts ändert. Dies sollte aber im April der Fall sein und darauf freue ich mich schon. Ich füge hier einfach den Link zum Beitrag vom lieben Zeilenende ein und so könnt ihr ebenfalls alle anderen Monatsbilder sehen – viel Spaß 🙂

12 Monate Fensterblick (2)

P1290977

P1280936

Advertisements

47 Gedanken zu “12 Monate – 1 Motiv II

  1. Was mir bei Deinem Baumbild spontan einfiel war Alexandra mit dem Schlager: mein Freund der Baum ist tot, er fiel im fruehen Morgenrot. Ich habe das Lied geliebt, weil so viel Raum fuer Interpretation da war, gewollt oder nicht. Sicher ist diese Eiche fest gemauert in der Erde…….ach was waere die Glocke ohne das Holz vom Fichtenstamme. Wie Du siehst bringt so ein Bild vom Baum viele Bilder hoch, die angeklickt werden wollen aus dem Unterbewusstsein, wo sie viel zu lange ihren Winterschlaf gehalten haben. In diesem Sinne….freu ich mich auf die naechsten Bilder.

    Gefällt 1 Person

  2. Lieber Arno, da bin ich froh, dass ich nicht allein bin mit den Sonntagen, und ich bin auch froh über dein zweites Bild, so eine Eiche hat ihr ganz eigenes Tempo und das wird sich nun Monat für Monat zeigen-
    ich wünsche dir eine wunderbare Frühlingszeit
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

    1. Tja mmy, der steht direkt vor dem Haus unserer Nachbarn. Ich habe zwar auch eine eigene Eiche, aber die ist leider etwas zwischen den Häusern eingeklemmt und somit schwer zu knipsen. Sicher wird das Ding so manchen älteren Außerirdischen überleben (Anwesende ausgenommen)) Eine fröhliche Woche für dich 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. So schön!
    Ja, manche Dinge verändern sich nur ganz langsam, so dass wir die Veränderungen nicht gleich erkennen.
    Vor meiner Wohnung steht eine uralte, riesige Kastanie, die das Emblem „Naturdenkmal“ am Stamm hat. Momentan hat sie dicke Knospen und ich freu mich schon darauf, wenn sie ihre Blütenkerzen wieder zeigen wird.
    Sonnige Frühlingsgrüße
    von Rosie

    Gefällt 1 Person

  4. An ihren gewundenen Zweigen sollst du sie erkennen…. Bei diesem wunderbaren freistehenden Baum sieht man sehr schön die Formverwandtschaft von Geäst und Blatt, selbst wenn die Blätter erst noch kommen wollen. Es ist ein Fest, den Baum zu betrachten, und du bist ein glücklicher Mensch, dass oder weil er vor deinem Fenster steht.Liebe Grüße dir! Gerda

    Gefällt 1 Person

  5. Liebender Arno von den eichenstarken Rosen

    Wie sehe ich doch in allem nur das Eine
    Einigende
    Jenen Baum des Lebens
    Im Garten Eden und im Paradies des Herzens
    Und den Baum „Der Erkenntns von Gut & Böse“
    Allüberall

    Welche der Früchte reich und prall
    Dich mich uns daran erkennend
    Ob die herbe oft bittere der Polarität
    Oder die süße vollmundige der Integrität
    Genascht genossen wird

    Mögen die Vögel des Himmels Ihre Nester darin bauen
    Schon höre ich Ihren Gesang
    Und suche manchesmal Ihren Schatten auf
    Wenn mir das Sonnenlicht Erdling auch
    Gelegentlich zu heiß zu hell vom Firmamente brennt…

    dankend Dir
    Joaquim von Herzen
    Hart wie Eichenholz und zart wie ein Vergissmeinnicht

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s