Bunter Juli

Moin liebe Fotofreunde. Im Juli habe ich wirklich nicht viele Bilder gemacht, weil ich einfach andere Aufgaben hatte und so musste ich nur einmal den Akku aufladen, im ganzen Monat! Durchschnitt ist zweimal pro Woche. Ihr seht also, ich war FAUL 😀 Aufnahmen die Fragen aufwerfen könnten, sind diesmal betitelt und falls ihr Tiere von ganz nahem seht, dann war ich denen ebenso nahe, da ich alle Bilder mit einem Makroobjektiv aufgenommen habe. Es war also gekonntes Anschleichen und eine ruhige Hand gefragt 🙂 Die Früchte und das Gemüse sind aus Goldstücks Garten und werden teilweise nächste Woche geerntet und zu Leckereien verarbeitet, was sonst. Doch das gehört in einen anderen Blog, für den ich trotzdem schon Rezepte bis September gemacht habe 😉 Das Miniradiesschen ist eine Arbeit von fast 4 Monten und begann schon vor Ostern. Ist gar nicht so leicht Bonsai-Radiesschen zu züchten, aber was fällt einem nicht alles für Unsinn ein 😀 Viel Spaß beim GUCKEN 🙂

Advertisements

44 Gedanken zu “Bunter Juli

      1. Soll ich dir mal was ganz Trauriges verraten: Unsere Katze Krümel, eine Jägerin im wahrsten Sinne des Wortes, brachte gestern Abend noch einen nach Hause. Er war nicht mehr rettbar. 😢

        Gefällt 1 Person

      2. Das ist nicht soooo schlimm liebe Antje. Es gibt die Art in ganz Europa und sie ist wohl auch nicht bedroht, trotz des seltenen Anblicks. Wenn das Heupferd keinen langen Hintern hatte, war es auch ein Männchen und die sind ja nicht so wichtig 😉

        Gefällt mir

    1. Dankeschön Babsi! Noch bin ich nicht ganz schlau aus dem Bau geworden, weil es auf keiner Seite einen Zutritt dazu gibt und es mitten im Wasser in der Nähe einer Staumauer steht. Vielleicht sollte es mal eine Aussichtsplattform für den See werden, aber dann wurde nichts daraus 😉 Eine fabelhafte Sommerwoche für dich 🙂

      Gefällt mir

      1. So, jetzt be ich mit der Gemeinde telefoniert. Es ist der Überlauf des Stausees, der über einen unterirdischen Gang zu erreichen ist. Einmal im Jahr, im Mai, ist Tag der offenen Tür und dann finden Führungen statt und man kann zur Plattform gelangen. Mache ich nächstes Jahr und nehme dann auch ein Model mit 😉

        Gefällt 1 Person

  1. Da sind einige Ausserordentliche dabei!

    Ich fotografiere auch vermehrt Makro, in meinem Falle mit einer Sigma-100, die ich 2013 erwarb und zunächst sehr wenig benutzte..
    Zuletzt habe ich versucht, 1:1 zu fotografieren. So nah bei Tieren wie bei dem Grashüpfer und auch so sauber bin ich nicht gekommen!
    Im Moment ist die „Goldfliege“ meine sauberste Fotografie.

    Die Vielfalt aber machts! Daher: Auch deine Kanne gefällt. Und natürlich der famose Wolkeneindruck.

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Abend lieber Arno,
    auch mich begeistert besonders das große Heupferd! Ein wirklich hübsches Exemplar, die Dame! 😍 Zur Kinderzeit fanden wir es großartig Grashüpfer einzufangen, nur ums sie in unseren locker geschlossen Händen springen zu lassen, weil es ein sooo „lustiges“ Gefühl war. 🙈 Natürlich waren wir dabei sehr vorsichtig und ließen diese dann wieder unbeschadet wegspringen. Dein schönes Heupferd wäre uns aber wohl zu groß gewesen! 😁 Neben all deinen schönen Fotos gefällt mir das Foto „Überlauf“ sehr gut!
    Liebe Grüße Gaby 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Abend liebe Gaby, ich kann mich noch gut an unsere Fangversuche erinnern, die zumeist scheiterten. Ich wollte immer sehen wie das Zirpen geht, aber so nahe bin ich den Grillen nie gekommen und wenn doch, blieben sie einfach still 😀 Danke für deinen schönen Kommentar 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s