Eiskalter Februar

Corona? Was ist das? Jedenfalls nichts, was in den Nachrichten noch groß Platz finden würde oder gar Extrasendungen rechtfertigen könnte. Wir befinden uns im Krieg, gefühlt. Schrecklich und unaussprechbar! Vielleicht schreibe ich noch darüber, mehr als bei FB, aber sicher bin ich nicht.

Bis zum 20. Februar hatte ich nur sehr wenige Bilder gemacht, da mir das Wetter richtig auf den Zeiger ging und ich Arzttermine im Akkord durchgestanden habe. Im März ist hoffentlich alles überstanden und ich kann mich wieder mehr anderen Dingen zuwenden. Gerade wo ich dies schreibe, wird die Wand in meinem Büro verputzt und es geht langsam weiter mit der Reparatur des Wasserschadens aus dem Dezember. Ich habe wieder mal einen 22 Stunden Braten im Ofen gemacht, doch im Moment bin ich kein Dauergast mehr in der Küche. Es geht auch kalt. Die geliebte Kaffeemaschine ist drei Wochen nach der Reparatur wieder beim Service und mir fehlt ehrlicherweise der Luxus einfach aufs Knöpfchen zu drücken, um meine Müdigkeit in Kaffee zu ertränken 🙂 Die Jungs sind bei bester Gesundheit und für Pepe war jetzt bereits 3 Tage schöner Sonnenschein, so wie heute am 1. März. Jetzt taut er langsam auf und rennt über die Wiesen. Ich bedanke mich auch bei euch allen, für die vielen guten Kommentare über meinen Kirchenartikel. Es ist nicht selbstverständlich, dass die Menschen bei diesem Thema so gelassen reagieren und klasse Input geben, aber vielleicht unterscheiden schon viel mehr Leute was Kirche und was Religion bedeutet. Ich sitze wieder jeden Morgen mit Milou und einer Tasse Kaffee auf dem Balkon, weil die Vögel allmählich wiederkommen oder wir beide einfach die Eiche in Nachbars Garten ansehen. Pepe schläft dann immer noch tief und fest und es wäre ihm auch viel zu kalt 😉 Die Tulpen, welche die ersten Spitzen bereits am 1. Januar aus der Erde geteckt haben, wollen wohl noch vor Ostern blühen und sie trotzen sogar den frostigen Nächten! Ich hoffe, dass ihr alle gesund bleibt oder werdet und ihr, trotz des scheußlichen Angriffskrieges von dem Irren aus Moskau, noch einigermaßen schlafen könnt. Bis bald ❤

About Milou, Pepe & Friends


25 Gedanken zu “Eiskalter Februar

      1. Es ist ganz viel um Sie herum los, werter Herr von Rosen. Ich wünsche Ihnen eine nur zu gute Besserung. Ruhe empfehle ich Ihnen. Innige, wohltuende Ruhe und Meditatives in Sich-Hineingehen. Gott segne Sie und stehe Ihnen bei. Ich bete für Sie im Namen Jesu.
        P.S./Ihre Hunde Pepe und Milou finde ich sehr nett.
        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

  1. Danke für die schönen Bilderblicke, sie müssen ja nicht immer gleich stapelweise daherkommen. So bekommt jedes einzelne Foto auch wirklich Aufmerksamkeit :). Ich wünsche Dir, dass all die Malaisen verschwinden und es Dir wieder gut geht, herzlichst, die Schlappnudel aus der Schorfheide

    Gefällt 2 Personen

  2. Weiterhin gute Besserung und danke wieder für die schönen Fotos. Die Jungs sind wie immer ein Highlight 🙂 Irrer aus Moskau trifft es gut. Seitdem blogge ich wieder mehr. Da „draußen“ ist es manchmal nur schwer auszuhalten…

    Gefällt 1 Person

  3. Es gibt ihn also doch noch, den ganz normalen täglichen Wahnsinn wie kaputte Kaffeemaschine, Kälte, Arztbesuche, Renovierung. Das ist irgendwie ein bisschen beruhigend in diesen Zeiten, die für uns alle so beängstigend geworden sind.

    Gefällt 1 Person

  4. Cou-cou cher Arno,
    wünsche Dir von ❤ alles Gute für Deine Gesundheit und daß sich bei Dir wieder alles normalisiert. Zum Glück schreibst Du, daß die Folgen Deines Wasserschadens langsam aber sicher behoben werden.
    Selbst habe ich recht anstrengende zwei Wochen hinter mir und noch etwas vor mir – die letzten Tage war es so heftig, daß ich noch nicht einmal den neuestens Synapsentango anhören konnte – und Ihr habt gestern sicherlich schon wieder einen produziert… Freue mich, Dir, Dannie & Torsten wieder zu lauschen und sende
    herzliche Grüße aus ma belle France
    nach Marburg zu den drei flotten JunX
    Bettina 😍

    P.S.: Wie immer schöne Impressionen und Pepe & Milou sind superbe

    Gefällt 1 Person

  5. Danke für Deine schönen Fotos Arno
    und dass Du uns an Deinem Februar teilhaben lässt. Die Natur, Essen und Trinken und Deine beiden Schätze sind schon ein grosser Trost in dieser Zeit. Ich wünsche Dir, dass die Renovierung bald abgeschlossen ist und uns alle der Frühling beglückt und frische Energien schenkt.
    Wir haben soviel Wichtigeres zu tun, als uns von so einem blöden Tyrannen verschrecken oder gar töten zu lassen. Ich denke da an die Klimakrise, an regenerative Energien, an Armut und so vieles mehr, was wir anpacken sollten und wollten.
    Kein Mensch kann so viel Negatives um sich herum ertragen, wie es zur Zeit in der Welt ist und so wünsche ich uns allen das notwendige Quentchen persönliches Glück und Frieden jeden Tag.
    Ganz liebe Grüsse von Steve und mir,
    Jutta

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s