Stille …

Am Freitag den 22. Februar war es so weit. Wir haben Uwe Johann zu Grabe getragen. Ich habe Bilder gemacht, um mich auch in Zukunft an den Schmerz, die Anteilnahme und die Umstände erinnern zu können. Auf der langen Autofahrt zurück, sind mir diese Zeilen dazu eingefallen. Ich wünsche euch Gesundheit, Glück und viele sonnige Momente im Leben ❤

Stille

Ein weißblauer Himmel wird grau,
und Tränen fließen wie Perlen;
ertränken Seele, Herz und Geist.

Jeder Schritt eine schwere Last,
Füße tragen dunkle gebeugte Trauer,
und Vögel verkünden ihr Klagelied.

Eine Mauer schniefenden Schweigens,
steht dort und hört die Stille,
und tonlos sind die Gespräche.

Unser Farbtupfer verließ die Erde,
und wurde wieder zu jener,
abgeschirmt in sonnenlosem Gefäß.

Rosenblätter fallen dort hinab,
wo keiner nimmer wiederkehrt,
letzte Gesten für ein halbes Leben.

Vater, wo bist Du jetzt?
Bruder, Du fehlst uns so!
Freund, wir werden Dich vermissen!

Und doch, still am Tisch sitzend,
tragen die erlebten Geschichten,
ein erstes zaghaftes Lächeln.

Der Himmel erstrahlt wieder blau,
Herzen werden an Herzen gedrückt,
und mitten unter uns ist Johann,
friedlich, still, und ohne Schmerzen.

Arno von Rosen, 22. Februar 2019

 

Werbeanzeigen

22 Gedanken zu “Stille …

  1. Feine Worte. Sehr schön geschrieben. Lange Autofahrt sind wie lange Spaziergänge, den Kopf frei denken… und lernen „jetzt“ ist das Leben, so lässt sich das „Warum“ leichter verstehen und anzunehmen. Lieber Arno, mit leiser Anteilnahme wünsche ich dir und euch ruhige und schöne Gedankenmomente an euren Freund. 🌹 Liebe Grüße, Gaby ❤️

    Gefällt 1 Person

  2. „und mitten unter uns ist Johann, friedlich, still, und ohne Schmerzen“. Schön und wahr, Arno. Der Verstorbene kommt uns immer näher, bis er ganz in unserem Herzen Platz genommen hat und es mit Liebe belebt. ich habe das wieder und wieder erfahren. Nicht in der Grube, in unserem Herzen ist er und lebt mit uns.

    Gefällt 1 Person

  3. Lieber Arno! Es sind Gedanken, die uns zeigen, das wir mit dem Tod leben können, wenn wir den Toten in unserem Herzen Platz nehmen lassen … Ein sehr schönes Gedicht, das sicherlich auch anderen Menschen den Tod ihrer geliebten Menschen besser verarbeiten lässt… Übrigens … Das ich mich in letzter Zeit etwas rar mache, hat absolut nichts mit Dir zu tun … Alles Liebe, bin in Gedanken bei Dir, Nessy

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s