Leicht magische Verbindungen …

denkt Paul Stein bei mir festgestellt zu haben. Überprüfen kann man solche Aussagen natürlich nicht selber, aber es reicht immerhin, um die erneute Nominierung für einen Award gerne entgegenzunehmen, auch wenn mein lieber Paul sicher noch andere Blogs gefunden hätte, um diesen die Ehre zuteil werden zu lassen. Natürlich haben mich ebenfalls die Fragen gereizt, … Mehr Leicht magische Verbindungen …

Alle Vögel …

sind natürlich nicht da, denn es ist viel zu kalt, um den ganzen Tag im Baum zu sitzen und zu zwitschern 😀 Letztes Jahr im Sommer hat meine Freundin Arabella aufgerufen doch mal ein Volkslied zum besten zu geben und da ich zu meiner Schande gestehen muss absolut unmusikalisch zu sein (man kann ja nicht … Mehr Alle Vögel …

Schulden, Dank & Rosen

Über das Jahr sammeln sich doch eine ganze Menge unerledigter Dinge an, die mich als hochsensiblen Menschen nicht mehr loslassen, wenn diese nicht zu Ende gebracht wurden. Um die Langspielplatte in meinen Kopf abzustellen zeige ich euch ein paar Geschenke von ganz lieben Freunden, die mich immer wieder bedenken und beschenken oder mir Versprechen abgerungen … Mehr Schulden, Dank & Rosen

Ein italienischer Preis …

ist es natürlich nicht, aber die Meisterköchin Emanuela von Emmis Cookin Side hat mich für den Recognition Award nominiert (hat man dann eigentlich schon gewonnen oder gibt es eine weitere Auswahlrunde?) und deshalb werde ich mir wiederum Mühe geben, meinen Beitrag interessant zu gestalten, wie zum Beispiel über meine kindlichen Alkoholexzesse bei Rosenkocht 😉 Also … Mehr Ein italienischer Preis …

Freudenwege zum Award

Und wieder ein leuchtender Award! Dieses Mal von der lieben Julia und ihrem Blog Freundenwege für meine Wenigkeit, den zotigen Schreiberling aus Marburg. Vielen Dank dafür und für die Möglichkeit wieder es von mir zu erzählen, um erneut aus jeder Schublade herauszuhüpfen, in die ihr mich möglicherweise schon gesteckt habt 😀 Außerdem soll ich die … Mehr Freudenwege zum Award

Das beste Stück

Seit Kapitän Ahab sein steifes Glied (also sein Bein) aus einem Wahlfischkiefer machen ließ, ist nicht mehr so ein wahnsinnig interessanter, lustiger, wissenswerter und halbgarer Murks verfasst worden wie jetzt von mir. Entweder hatte ich blutleere im Kopf (den oben natürlich) oder eine deutliche Unterzuckerung 😀 Egal, ihr MÜSST das einfach gelesen haben, entweder weil … Mehr Das beste Stück

Arbeitsmoral …

und andere Kleinikeiten kommen in diesem Artikel vor. Puuuuuh, jetzt habe ich meinen ersten Roman gerade fertig überarbeitet und bin bereits beim zweiten Teil. Nachdem ich feststellen musste, dass meine Rechtschreibung erheblich besser geworden ist in den letzten Jahren (ja, dies lag auch an euren Blogs), war ich sehr unzufrieden mit meiner Schreiberei. Zudem entstand … Mehr Arbeitsmoral …