Schwingen der Ewigkeit

Holzherz

Ich bin wie Tränen auf Deiner Seele,
die Dein Herz mit Glück benetzen.
Nie werden mir die Träume fehlen,
die uns ins Paradies versetzen.

Wir schweben hoch auf Lichterschwingen,
kein Dunkel wird Dich je berühren.
Dein Blick lässt meinen Geist erklingen,
für immer wirst Du mich entführen.

Minuten, Stunden, und selbst Jahre,
verschwinden in des Lebens Grund.
Ich streichle Deine grauen Haare,
und küss Dich zärtlich auf den Mund.

Und fliegst Du in den blauen Himmel,
dann geb ich Dir mein Herze mit.
Zwei Seelen reiten Flügelschimmel,
mein Geist nun tief ins Dunkel glitt.

Die Furcht, sie geht in kleinen Schritten,
bis ich Dich werde wieder sehn.
Um eines, da möcht ich Dich bitten,
Dein Herz soll ewig zu mir stehn.

Arno von Rosen, 08. August 2015


25 Gedanken zu “Schwingen der Ewigkeit

      1. Sehr wahr gesagt. Es muss nicht immer das Große und Laute und Plärrende sein. Bewahren wir uns den Blick für das Kleine und lassen uns beschenken… Freue mich über unsere Spuren und grüße herzlich, Maribey oder auch Marion, du hast die Wahl 😉

        Gefällt 1 Person

  1. Ein ergreifendes Liebes-Gedicht, das die Kostbarkeit des Partners in unseren relativ alltags-gesteuerten Beziehungen vor Augen führt… Eine wunderschöne Herbstzeit wünscht Nessy von den happinessygirls.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s