TV macht uns schlau!

TVschlau

Ich habe mir mal ein paar Gedanken über mein Fernsehleben gemacht. Vielleicht erkennt Ihr Euch da ja auch irgendwo wieder. Viel Spaß bei meiner Gastkolumne. Zum Artikel.

Advertisements

25 Gedanken zu “TV macht uns schlau!

  1. Sehr schöner Artikel, der in mir viele Erinnerungen weckte und der die aktuelle Vielfalt bei gleichzeitig oft mangelnder Qualität sehr treffend beschreibt.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Nachos Leinenhalter Achim

    Gefällt 3 Personen

  2. Lieber Arno,

    ein sehr gelungener Beitrag – herzlichen Dank 🙂

    Nicht zu vergessen die Zeichentrickfilme/-serien, die noch Seele hatten und liebevoll per Hand gezeichnet wurden:
    Die Schlümpfe, Biene Maja, die alten Disney-Klassiker, Sancho & Pancho, Bugs Bunny, die Gummibärenbande, Pumuckel, das letzte Einhorn oder Dr. Snuggles. Hach…

    Aber heute gibt es ja YouTube – wenn man die richtigen Videos findet, kann man sich das richtige heraussuchen 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt 1 Person

  3. Toller Artikel.
    Der Verdacht, dass mich einige Sendungen für dumm verkaufen wollen, wurde auf meinem Blog ebenfalls schonmal am Rande thematisiert. Deshalb verschieben sich meine Fernsehgewohnheiten schleichend in Richtung „in demand“. Wirklich gute Sendungen und ausgewogene Berichterstattung werden immer seltener. Die subjektive Quellenlage wird als Objektivität verkauft, weshalb solche Fälle leicht zu glauben sind. Mich ärgert dieses Verhalten ungemein. Sowohl jenes von den Redaktionen, die teilweise fahrlässig oberflächlich recherchieren, als auch solches von den Konsumenten, die ihrem Namen immer häufiger gerecht werden.
    Ich wünsche mir seit Jahren etwas mehr Reflexion bei komplexen Themen.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke schön Dampfbloque. Mit ausgewogener Berichterstattung ist wohl voerst nicht zu rechnen, da diese Spielchen teilweise schon seit Jahrzehnten gemacht werden. Es ist wahnwitzig wie schnell ein Überschuss von knapp 30 Milliarden innerhalb von zwei Jahren komplett verschwindet, obwohl es immer weniger Arbeitslose und damit mehr Einzahler gibt :-/

      Gefällt mir

  4. Ja und nee. Früher war auch nicht alles unterhaltsamer oder bildender. Ich freue mich heute durchaus über Formate wie Terra X, ich finde arte und 3at cool, ich mag die neuen Mixformate mit Ina Müller oder Frau Bauerfeind, fand aber Herrn Thomalla und Peter Alexander doof, war vom Beruferaten genervt und war als Kind traurig, wenn am Sonntag nach Winnetou nur noch Anneliese Rothenberger mit Operettenmelodien kam. Ich habe viel gelesen. Das tun Kinder heute selten und Teenager, naja, weniger als selten. Sie leben fremd. Alles ist Sensation und die Aussicht selbst einmal Schottland mit einem Longboard zu erobern oder einen Pool über LA zu haben, um welchen Bikinimädels hiphoppen ist Lebenstraum. Sie sind außerdem aus Glas, wie alle, die streamen oder on demand genießen. Ihre Freude wird vermarktet, was niederträchtig ist. Was mich nervt ist, dass alles mit Gewinnen oder Verlieren zu tun hat. Sogar echt gute Talente (!) in Talentshows schmieren ab, weil irgendwer noch besser ist. Das als Botschaft für`s Leben mitzunehmen ist härter als Tom & Jerry es jemals sein konnte. Ich habe noch nie einen so deprimierten Kommentar geschrieben. Auweia. :O

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen schönen Kommentar. Natürlich war früher nicht alles besser und bei deinen genannten Sendern stimme ich gerne zu, aber ich schreibe solche Artikel immer mit zwei blinzelnden Augen und sehe sie eher als Anregung selber in den Spiegel zu schauen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s